{Mittwochsgast} 1-Topf-Pasta

Pasta Teller 1tabitha2Manchmal hat man wenig Zeit und/oder wenig Equipment und will trotzdem was Leckeres, warmes auf dem Teller haben ohne schon wieder das Pizza Taxi anzurufen oder am Dönerstand zu halten.

Weil man vielleicht gerade Weihnachtskekse backt und keine Lust hat nebenbei noch groß zu kochen und die Spülmaschine eh schon voll ist mit dem ganzen Backkrams.

Oder weil man gerade umzieht und fast alles schon in Kisten verpackt ist.

Oder weil man gerade in einer nicht so perfekt ausgestatteten Ferienwohnung ist (so wie wir jetzt) – ich vermisse meine Maui Küche hier auf Kaua’i schon ein bisschen – aber hey, ich weiß, da jammere ich schon auf hohem Niveau :)

Jedenfalls ist dieses Rezept ideal für die Kombi Wenig Zeit + Wenig Zubehör = lecker Essen

In 5-10 Minuten habt ihr alles in den Topf geschnippelt und wartet dann einfach ca. 20 Minuten bis das Essen fertig ist. Lediglich ab und zu mal umrühren sollte man das Ganze.

Ich wünsche euch schon mal guten Appetit, egal ob ihr gerade backt, umzieht, Urlaub macht oder sonst was. Und natürlich wünsche ich euch wunderschöne Feiertage mit euren Liebsten, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wir kochen dann 2015 weiter 😉

1-Topf-Pasta

Für 4-6 Portionen braucht ihr

1 Pk. Spaghetti

300 g Kirschtomaten, halbiert

350 g geräucherte Wurst (z.B. Krakauer; Mettenden o.ä. geht aber wahrscheinlich auch), dünn geschnitten

1 große Zwiebel, in feine Streifen geschnitten

1 Bund frische Basilikum Blätter oder 1-2 TL Oregano getrocknet (oder eine Mischung aus beidem, je nachdem was man mag)

4 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer aus der Mühle

110 g geriebener Käse (z.B. Mozzarella, Cheddar und Parmesan)

Pasta Topf 2

Und so geht’s:

Spaghetti, Tomaten, Wurst, Zwiebel, Kräuter und Gewürze, Knoblauch (ganz oder in Scheiben, je nachdem ob man ihn hinterher wieder rausfischen will) mit 1 Liter Wasser in einen mittelgroßen Topf geben.

Auf voller Stufe zum kochen bringen und danach auf kleine Flamme runter schalten. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, zwischendurch umrühren.

Nudeln probieren ob die gewünschte Bissfestigkeit erreicht ist.

Pasta Topf 3

Käse einrühren und ggf. nachwürzen.

Pasta Topf 4

Wenn was überbleibt einfach einen Schuss Milch oder Sahne dazugeben, dann wird es beim aufwärmen schön cremig und nicht zu trocken.

Pasta Teller 5

 

2 thoughts on “{Mittwochsgast} 1-Topf-Pasta

  1. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe es (ohne Knoblauch) heute gekocht und es hat sowohl mir als auch meinem Mann super geschmeckt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *