Ein besonderes Ostergeschenk

SONY DSCDas der Geschmack der Kinder sich im Laufe der Zeit immer mehr von dem der Eltern entfernt, muss man wohl hinnehmen ;). Aber als Martha in einem Spielzeugladen vor ein paar Wochen auf einmal untrennbar von einem klapprigen Puppenbuggy war, dachte ich, dass es doch zu früh los geht.

Der Plan das Martha zu Ostern einen Puppenwagen kriegen sollte stand schon länger, aber ich dachte eher an ein schönes 70er Jahre Modell, nur für die interessierte sie sich im Second-Hand-Laden so gar nicht. Nun ja, also ein Buggy.

Ich schaute mir im Internet ein paar Exemplare an, verglich Bewertungen und entschied mich letztendlich für ein günstiges Modell für 15€, das die besten Bewertungen hatte. Dazu kaufte ich noch im Lieblingsstoffladen einen halben Meter schönsten Kokka-Stoff, 3 Meter Schrägband und in meinem Stofffundus fand ich noch einen Rest hellblauen Nicki und etwas Volumenvlies.

Zuerst wollte ich nur einen neuen Bezug nähen, doch dann hatte ich noch so viel Stoff übrig, dass noch eine Buggytasche, ein Fußsack und ein Wolken-Kissen entstand. Der Bezug war wirklich ganz leicht nach zu nähen und ich behaupte mal das bekommt jeder hin ;). Man muss einfach den alten Bezug abmachen und als Schablone für den neuen nehmen, die offenen Kanten mit Schrägband einfassen und die Schlaufen zur Befestigung nicht vergessen.vorher

Die Mission war erfolgreich, Martha ist überglücklich mit ihrem Wagen und ich konnte mich dank neuem Bezug auch damit anfreunden :)

wagen

 

6 thoughts on “Ein besonderes Ostergeschenk

  1. Das Original war aber wirklich potthässlich. Und jetzt ist er so schön :-)
    Und passend zu Ostern sitzt Hasi drin – wunderbar.

  2. Schön! Der sieht so hübsch aus! Wir haben auch das Klapper-Schepper-Modell (in Pink…) und P. liebt es :-) Naja, so ist das eben. Auf dem ersten Bild sieht Martha schon so groß aus, Wahnsinn (super Klamotten im Übrigen ;-)).

  3. Sooo schlimm find ich das Original jetzt gar nicht – unser Puppenbuggy topt alles…. rosa in rosa mit rosa und rosa…, okay, bischen lila ist auch dabei…

    Aber natürlich ist er jetzt 1.000 mal schöner – vorallem einzigartig – so dass ich gleich mal im eigenen Stofffundus wühlen gehe, ob ich „unseren“ nicht auch pimpen kann – Danke für die Idee!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *